Eltern - Infoabend

Blitzlicht

Schulangst oder Schulmüdigkeit

Ich habe gerade die Veranstaltung verlassen, in der Frau W. Herrgesell über Formen der Schulverweigerung und deren Anzeichen sprach. In einfühlsamer Art und klaren Worten trug sie zusammen, wodurch sich Schulphobie und Schulangst unterscheiden und welches die Ursachen sein können. Ein kleiner Kreis betroffener Elternhäuser lauschte mit mir den interessanten Ausführungen. Mich beeindruckten die Gespräche, die nach dem Vortrag in dieser Runde geführt wurden. Wir als Schule kennen unsere Aufgaben, die wir nur gemeinsam mit den Eltern zu meistern vermögen. Schwer ist es für alle, denn wir können nicht hineinschauen in die kleine Seele. Und den zuständigen Institutionen mangelt es an den erforderlichen Kapazitäten.

S. Blischke
Rektorin

20.11.2018 - 18.00 Uhr

Musikraum der Grundschule

Schulverweigerer und Schulangst

Fast jedes Kind hat auch ab und zu mal keine Lust auf die Schule. Das ist völlig normal und sicher gibt es da auch in der Familie manchmal, die eine oder andere Diskussion zu Hause.

Bedenklich wird es natürlich erst, wenn das regelmäßig passiert oder sich verstärkt.

Wenn Sie merken, dass Ihr Kind bewusst versucht die Schule zu meiden, weil es Angst oder eine gewisse Abneigung, aus den verschiedensten Gründen, verspürt - sollte unbedingt versucht werden, das Problem gemeinsam anzugehen.

Welche Formen von Schulverweigerung gibt es?

Was können mögliche Ursachen dafür sein und gibt es sogar vebeugende Verhaltensweisen, auf die wir zu Hause im täglichen Miteinander achten können, dass es gar nicht erst dazu kommt?

Wie reagieren wir als Eltern am besten darauf und wer kann uns im Bedarfsfall weiterhelfen und uns unterstützen?

Diese und weitere Fragen wollen wir mit Ihnen gemeinsam, an diesem Abend näher beleuchten, darauf eingehen und Ihnen einen umfassenden Einblick in diese Thematik geben.