L-E-R = Lebenskunde-Ethik-Religionskunde

Das Fach soll Schülerinnen und Schüler in besonderem Maße darin unterstützen, ihr Leben selbstbestimmt und verantwortlich zu gestalten und ihnen helfen, sich in einer demokratischen und pluralistischen Gesellschaft mit ihren vielfältigen Wertvorstellungen und Sinnangeboten zunehmend eigenständig und urteilsfähig zu orientieren.

Das Fach dient der Vermittlung von Grundlagen für eine wertorientierte Lebensgestaltung, von Wissen über Traditionen philosophischer Ethik und Grundsätzen ethischer Urteilsbildung sowie über Religionen und Weltanschauungen.

Das Fach LER wird bekenntnisfrei, religiös und weltanschaulich neutral unterrichtet.

Die Leistungsbewertung erfolgt hauptsächlich im mündlichen Bereich. Das Engagement im Unterricht sowie die ständige Bereitschaft, eigene Ideen bzw. Überzeugungen in die Themen mit einfließen zu lassen, sind ein wesentlicher Bestandteil zur Einschätzung der Schülerinnen und Schüler. Im schriftlichen Bereich wird die Leistung in Form von Leistungskontrollen bewertet.