Mathematik

Jahrgangsstufen 1 - 6

- Entwicklung von alternativen Lösungsstrategien sowie der Förderung anwendungsorientiertem- und bereichsübergreifendem Lernen wird betont
- entdeckendes, themen- und fachübergreifendes Lernen

1/2

Rechnen im Zahlenraum bis 100
Strategien des halbschriftlichen und mündlichen Rechnens entwickeln
Repräsentanten von Größen (Länge, Geld, Zeit, Masse) kennenlernen
Lösen von kombinatorischen Aufgaben
Geometrische Vorstellungen entwickeln

3/4

Arbeit im Zahlenraum bis 1.000.000
Grundaufgaben festigen, sicher mündlich und halbschriftlich rechnen
Einheiten und Beziehungen zu Größen erkennen und untersuchen
Zufallsexperimente
Erweiterung geometrischer Vorstellungen
Körper und ebene Figuren, Lagebezeichnungen in der Ebene und Raum
Maßstab

5/6

Darstellen, Ordnen und Rechnen von natürlichen Zahlen und Größen; größer als 1 Million
Darstellen, Ordnen und Rechnen von gebrochenen Zahlen
Anteile - Gemeine Brüche und Dezimalbrüche, 4 Grundrechenarten

Mathematische Schülerwettstreite

I
Wir führen seit vielen Jahren die SCHULOLYMPIADE bereits im Anfangsunterricht durch.
Die besten Schüler erhalten Urkunden oder kleine Sachpreise.
In den Klassenstufen 5 und 6 starten besonders erfolgreiche junge Mathematiker in der KREISOLYMPIADE.
Der Preisträger bei der Bundes-Mathematikolympiade des Jahres 2005, Marcus Hanzig, begann hier vor Jahren mit Starts auf Kreisebene.




II
Seit dem Jahr 2000 nimmt unsere Schule am Internationalen KÄNGURU-WETTBEWERB teil, der im Schuljahr 2015/16 zum 21. Mal stattfindet.

III
Immer um die Weihnachtszeit gib es noch einen Kopfrechenwettbewerb am Computer, eine "Eigenschöpfung" unserer Schule. Hier ermitteln die besten Kopfrechner der Klassen 4,5 und 6 ihren Schulmeister.